Ich erinnere sie – Worte von Adelheid Ohlig

Christina Ich erinnere sie - Worte von Adelheid Ohlig

Ich erinnere sie

Ich erinnere mich

An ihren cleveren Charme

An ihre heitere Herzlichkeit

An ihre respektvolle Ruhe

An ihre intelligente Innerlichkeit

An ihr sanftes Strahlen

An ihre tiefe Tatkraft

An ihre inneren Ideale

An ihre Neugier auf die Natur

An ihre aufmerksame Art

Ich sehe Christina vor mir, spüre ihre Klarheit bis zum Schluss, so stimmig.

Ich bewahre ihr Bild:

Wie wir im Wald spazierten, über die Felder gingen, uns austauschten, einander zuhörten, miteinander sprachen, uns verstanden.

Ich sehe sie vor mir inmitten ihrer Rosen, unter Euren Obstbäumen, freudig das von Euch unterstütze Werk der Natur im Garten betrachtend.

Klar und bestimmt, informativ und lehrreich gab sie ihr Wissen im Oktober 2017 an die Luna Yoga Lehrerinnen weiter, ging liebevoll auf Fragen ein, teilte ihre Erfahrungen freigiebig.

Ich erinnere mich an den letzten Spaziergang nach Schondorf Ende Januar diesen Jahres. Wie zart sie war.

Ich erinnere mich an die Ickstattstrasse in den 1970/80er Jahren, an die Treffen mit den anderen heilkundigen Frauen, die sie mit initiiert hatte.

Ich bin dankbar, dass wir uns kannten, im Kontakt waren.

Meine grosse Wertschätzung für diese wertvolle Frau!