Quark oder Topfen – mal ganz anders

Das Frühjahr setzt den Schleimhäuten des Nasen-Rachen-Raumes auf mehrere Arten zu. Zum Einen sorgen die Frühblüher-Allergien für laufende Nasen und irritierte Nebenhöhlen, zum Anderen kommt es bei strapazierten Schleimhäuten leichter zu Infektionen, vor allem, da das Immunsystem durch die Umstellung der Jahreszeit  ohnehin Schwerstarbeit leisten muss.

Wen es erwischt, der klagt häufig nicht nur über eine laufende Nase und brennende Augen, bei dem schmerzen dann auch die Stirn- und Nebenhöhlen, teilweise strahlt es auch auf die Zähne aus. Ist es eine Infektion, kommt dann auch noch erhöhte Temperatur und Kopfdruck hinzu.

Zur Erleichterung hier nun ein „Kochrezept“ der besonderen Art: Quark, oder auf gut bayrisch Topfen, als heilende Auflage, nicht auf die Brust, sondern auf stark gereizte Stirn- und Nasennebenhöhlen. Gleich ob die Reizung Folge einer heftigen, allergischen Reaktion oder einer akuten Entzündung ist, diese Auflage ist  eine gute Begleitmaßnahme.

Quark oder Topfen - mal ganz andersAnwendungsempfehlung:

Als erstes: nehme Dir eine Stunde Zeit – nur für Dich. Bereite Dir eine bequeme Liege vor. Lege ein dickes Frotteehandtuch auf das Kopfkissen oder die Nackenrolle, wenn Du diese bevorzugst. Der Quark, den Du verwendest, sollte Zimmertemperatur haben und nicht eiskalt aus dem Kühlschrank kommen.

Lege zwei einzelne Blatt Küchenrolle auf eine geeignete Unterlage, falte sie zur Hälfte, verteile auf jedes Blatt 2 Esslöffel Quark in Form eines länglichen Streifens. Falte das Papier mit dem Quark  so, dass je eine flache Rolle entsteht. Dann lege Dich hin und lege Dir eine Rolle auf die Stirn, knapp über den Augenbrauen (Stirnhöhle). Die zweite Rolle lege quer über den Nasenrücken, unterhalb der Augen (Nasennebenhöhlen). Hülle Deinen Kopf jetzt in das Frotteetuch. Wenn der Quark warm wird, beginnt er Molke abzusondern. Du benötigst jetzt das Frotteetuch, um dieses abzutupfen. Liest sich schlimmer, als es in natura ist. Entspanne Dich, schließe die Augen, genieße die Kühle der Auflagen und spüre, wie sich die entzündlichen Reaktionen beruhigen.

Du kannst diese Behandlung täglich anwenden. Oft bringt eine einmalige Anwendung schon  deutliche Besserung. Alles Gute!